Das Bundesrechenzentrum (BRZ) wurde beim GovCamp Vienna 2017 am 1.12. zum Ort für Austausch zwischen Interessierten und Aktiven aus der Zivilgesellschaft, VertreterInnen aus Verwaltung, Politik, Wissenschaft und Unternehmen. Gut 100 Personen gestalteten 19 Sessions als Vortragende oder Teilnehmende.

IMG_7930

Ganz im Sinne eines Barcamps waren die Sessions vielfältig: für die Planung der Digital Days 2018 sammelte Nicole Swoboda (Digital City Wien) Vorschläge, beim Virtual Reality-Workshop mit Cardboard-Brillen ließ Peter Kühnberger (Dialog Plus) die Teilnehmenden in 360°-Videos eintauchen, und Magdalena Reiter (Open Commons Linz, Jugend hackt) zeigte Ergebnisse von „Jugend hackt“. Staunen ließen die Anwesenden dabei Projekte wie „Ardu Note“, ein von 11-, 13- und 17jährigen gebautes Gadget für mehr Privatsphäre oder von Jugendlichen entworfene Sensor-Socken, die Angehörige von Menschen mit Alzheimer via Nachricht bei nächtlichen Spaziergängen verständigen. Neugierig geworden? Die Review der GovCamp-Sessions steht auf Issuu zum Durchblättern und als PDF zum Download zur Verfügung.

Das Doku-Team des Zentrums e-Governance der Donau-Universität Krems hielt das GovCamp Vienna 2017 in zahlreichen Fotos fest, die auf Flickr zu finden sind. Besonders freuen wir uns über die Videobeiträge, die in den Pausen entstanden sind – vielen Dank an Dieter Ziernig (DUK)! Die vollständige GovCamp-Playlist ist auf Youtube zu finden. Hier ein Vorgeschmack mit einem Interview mit Betty Schwarz und Sindre Wimberger zur WienBot-Session:

Das Resümee der Teilnehmenden zum GovCamp Vienna 2017? Neue Erkenntnisse und den fruchtbaren Austausch wussten sie neben dem Kontakteknüpfen am GovCamp besonders zu schätzen.

Ich bin nun das dritte Mal beim GovCamp und dachte nicht, dass noch eine Steigerung der Qualität möglich sei – ich wurde eines besseren belehrt! Gratulation zu diesem tollen GovCamp, wir sehen uns im nächsten Jahr! – Max M.

Wir möchten uns besonders bei unserem Host, dem Bundesrechenzentrum bedanken, das uns großzügig seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Unser Dank gilt auch allen, die am GovCamp mitgewirkt haben, wie auch den Sponsoren Donau Universität Krems, Austrian Institute of Technology, Urban Innovation Vienna, Stadt Wien und Dialog Plus, ohne die das GovCamp nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns auf 2018!

Alle Links auf einen Blick:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.