Was können Online und Offline Beteiligungsformate von einander lernen?
Beim gov2.0camp Vienna 2013 stellte ich in meiner Session über Diskursive Beteiligung die Frage, was E-Partizipation und traditionelle Beteiligungsformate voneinander lernen können – hier ein Abriss.

In einer kurzen Vorstellung zu den Beteiligungsmethoden Zukunftswerkstatt, Konsensuskonferenz, Vor Ort Ideenwerkstatt und dem Online-Dialog werden die unterschiedlichen Einsatzgebiete vom konkreten Umbau des Platzes über gesellschaftlich relevante Themen wie Bildungspolitik, das Agenda-Setting oder die Erarbeitung von Gesetzesvorhaben klar. Eine der bedeutenden Herausforderungen bei der Konzeption von Beteiligungsverfahren ist die passende Methodenauswahl für das Thema, für die beteiligte Zielgruppe (ExpertInnen, MitarbeiterInnen, BürgerInnen, Mitglieder …) und vor allem für das Ziel des Verfahren. Crossmediale Beteiligungsabläufe, die analoge Formate mit digitaler Beteiligung (E-Partizipation) verknüpfen, erhöhen das Feedback von unterschiedlichen NutzerInnengruppen und erscheinen im Zeitalter der Sozialen Netzwerke unerlässlich.

Ein Teil des Diskussionsverlaufes kann auf dem Blog der Donauuniversität nachgelesen werden. Ich habe aus der Session die folgenden Schlüsse für diskursive Beteiligung gezogen:

  • Online sollte von Offline lernen,
    • aufsuchende Formate für unterrepräsentierte Gruppen wie bpsw. Frauen oder Menschen mit nicht deutscher Muttersprache einzusetzen
    • auch nicht textbasierte Formen der Beteiligung zu ermöglichen;
    • dass „Trolle“ nicht den Diskurs verunmöglichen dürfen – Technik und Moderation hilft dabei;
  • Offline sollte von Online lernen,
    • einfacher zugänglich zu sein und nicht an Zeit und Ort gebunden zu sein
    • dass es oftmals mühsam ist das eigene Thema im Rahmen einer Veranstaltung gegen „Berufsbeteiligte“ zu platzieren
    • einfach verständlich aufbereitete Basisinformationen zum Beteiligungsgegenstand und aus dem Ablauf zugänglich zu machen
    • unterschiedliche Tiefen und Dauer der Beteiligung anzubieten;

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.