Über das Projekt

Im Herbst 2017 begann der Bau des jungen und lebendigen Stadtteils Neu Leopoldau. Gerade ein solches Stadtentwicklungsgebiet, das sich beinahe täglich verändert, benötigt Unterstützung bei transparenter Informationsaufbereitung sowie der Entwicklung neuer Methoden zur Stärkung der Nachbarschaft. Dialog Plus, gemeinsam mit dem GB*Stadtteilmanagement, entwickelte aus diesem Grund die Lebendige Stadtteilkarte als neue innovative Plattform. Diese ermöglicht eine virtuelle Reise durch den Stadtteil, bereitet aktuelle Informationen auf spielerische Weise auf und bietet Orientierungshilfe für neu ankommende Menschen in Neu Leopoldau.

Herausforderung

Das zentrale Thema des Projekts ist, Informationen aus allen notwendigen Bereichen des Stadtteils auf einer Karte zu bündeln sowie für BürgerInnen verständlich und vereinfacht darzustellen. Besonders herausfordernd sind die detaillierten Informationen aus den unterschiedlichen Fachrichtungen und Alltagserfahrungen sowie die Kombination dieser mit dem Ziel der Nachbarschaftsstärkung und -vernetzung. Vor allem Informationen aus der Historie des Gebiets oder der bautechnischen Umsetzung sind für die BewohnerInnen häufig nicht ausreichend greifbar. Gleichzeitig wird darauf abgezielt, den Stadtteil Neu Leopoldau zukünftig im Kontext von Wien zu etablieren.

Lösungsansatz

Um die Informationen aus den verschiedenen Bereichen abzudecken und diese für jeden zugänglich zu machen, wurden vier Figuren entwickelt, die den Besuchenden an der Hand nehmen und durch Neu Leopoldau führen. Sie erzählen dabei Geschichten (Stories) über den alten und neuen Stadtteil in 4 Kategorien:

  1. Frau Nachbarin präsentiert die Inhalte aus der Kategorie Neues aus der Nachbarschaft.
  2. Frau Resch ist zuständig für die Kategorie Bau-Aktuell.
  3. Herr Wiffczek kümmert sich um Wissenswertes aus dem Stadtteil.
  4. Dejan ist viel unterwegs und erzählt gerne von seinen Entdeckungen.

Die Erzählungen dieser vier Personen und deren Kategorien finden sich in der Karte wieder. Sie erleichtern die Kommunikation aller Aspekte des Stadtteils und fördern die Identität von Neu Leopoldau. Zusätzlich informiert die Lebendige Stadtteilkarte über die Infrastruktur im Stadtteil: Dazu werden über die OGD-Schnittstelle der Stadt Wien beispielsweise Bildungseinrichtungen, Freizeit- oder Mobilitätsangebote eingebettet. Außerdem pflegt das GB-Team Informationen zum Status der Baufelder, zur Nahversorgung oder Terminen des GB*Stadtteilmanagements ein.

 

In Ergänzung zur Lebendigen Karte gibt es einen Blog, der wie ein Archiv die einzelnen „Stories“ der vier Personen sammelt und ordnet. Neben dem Informationsangebot der Stadtteilkarte werden Interessierte gebeten, sich selbst einzubringen und sich so an der Nachbarschaftsentwicklung zu beteiligen. Dazu reicht es für sie, sich mit ihrer E-Mail-Adresse anzumelden und eigene Tipps abzugeben.

 

*entstanden in Zusammenarbeit mit dem GB*Stadtteilmanagement