Dialog Plus

Peter Kühnberger

Allparteiliche Beteiligung für die Lange Gasse

Allparteiliche Beteiligung für die Lange Gasse

Die Lange Gasse. Über viele Jahre – manche sagen Jahrzehnte – wurde eine Verkehrsberuhigung und Umgestaltung diskutiert. Zahlreiche BürgerInnen und eine Gruppe der Lokalen Agenda Josefstadt setzten sich mit Unterschriftlisten, temporären Bespielungen und Engagement dafür ein. Die Bezirksvorstehung Josefstadt und etliche BezirksrätInnen wie auch viele Magistratsabteilungen und weitere Menschen wirkten in Diskussionen, Planungsworkshops und internen […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Digitale Beteiligungskultur in Österreich

Digitale Beteiligungskultur in Österreich

Anfang 2017 für WerdeDigital einen Beitrag zu einem Dossier zu e-Partizipation zu verfassen, ist aus mehreren Gründen spannend. Im letzten Jahr durften wir in Österreich die starke Polarisierung der politischen Diskurslandschaft während des rund 12 Monate langen Wahlkampfs für die Bundespräsidentschaft miterleben. Auch werden die Wirkungen von Falschmeldungen und Social Bots, genauso wie die Funktion […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Wege aus der politisch motivierten Lüge

Wege aus der politisch motivierten Lüge

Ob Boris Johnson in Großbritannien oder Donald Trump in den USA, Populisten und Nationalisten nützen mit politischen Falschaussagen die Logik der Medienberichterstattung zu ihren Gunsten, kreieren eigene Wahrheitsräume in Sozialen Medien und punkten bei den WählerInnen. Das gezielte unkenntlich machen der Wahrheit hat auch in Österreich Einzug gehalten. 24 Mal bezichtigte Norbert Hofer in der […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Ein Bürgerhaushalt in der Josefstadt?

Ein Bürgerhaushalt in der Josefstadt?

Wie könnte ein Bürgerhaushalt in der Josefstadt aussehen? Was sind die gängisten Spielarten von Bürgerhaushalten in Deutschland und wo liegen die Herausforderungen und auch Chancen ? Am 10.11.2016 stellte ich gemeinsam mit Nonno Breuss das Bürgerbeteiligungsverfahren „Bürgerhaushalte“der Josefstädter Bezirkspolitik wie auch BürgerInnen vor. Bürgerhaushalt – ein Rundblick   Die Frau Bezirksvorsteherin, sechs Fraktionen, und der […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Co-Creating the City

Co-Creating the City

Nachhaltige Stadtentwicklung und Partizipation in Amsterdam sowie Utrecht stand bei der LA21 Wien-Exkursion letzte Woche am Programm. City-Making, Co-Creation und Vernetzung der StadtmacherInnen erlebten wir im Packhuis und bei anderen spannenden Projekten. Hier ertwartet Euch eine „Foto-Nachlese“ in 80 Bildern mit Beschreibungen unter den Bildern – mit Klick auf die 3 Punkte unterhalb, werden die […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Kochen, Regieren, Grätzl gestalten und Freiraum erhalten

Kochen, Regieren, Grätzl gestalten und Freiraum erhalten

Wie funktioniert ein Spaziergang, bei dem man unterschiedliche Bürgerbeteiligungsprojekte und deren VertreterInnen kennenlernen kann? Am 14.3.2016 lernten wir Menschen, die Wien mitgestalten, an den Orten ihrer Beteiligung kennen. (CC) Clara Landler Bei dem „Workshop“ der VHS schauten wir uns zuerst den Gemeinschaftsgarten „Central Garden“ samt Kochclub am Donaukanal an. Danach gingen wir zum Jugendtreff Alte […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Nachhaltige Stadtentwicklung in Lyon

Nachhaltige Stadtentwicklung in Lyon

Lyon befindet sich gerade in einem spannenden Prozess. Anfang 2015 verschmolz die Stadt mit 59 Umlandgemeinden zu „Grand Lyon“, und in der nun etwa 1,5 Millionen Einwohnern leben. Die neu entstandene Stadtregion versucht sich im Wettbewerb um Zuzug beispielsweise von Paris, mit hoher Lebensqualität und Entwicklungsschritten in Richtung Nachhaltigkeit zu unterscheiden. Das wollten wir uns […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Blended Participation in 2 Minuten erklärt

Blended Participation in 2 Minuten erklärt

Wie funktioniert vor Ort-Beteiligung kombiniert mit Online-Partizipation? Auf dem Josefstädter Straßenfest durfte ich das vor unserer „Langen Tafel der Ideen“ vorführen. Unser Konzept der verschränkten vor Ort- und Online-Beteiligung ist Partizipationsprofis unter dem Begriff „Blended Participation“ bekannt. Dabei sollen die Menschen an den Orten abgeholt werden, wo sie sich gerade aufhalten. Das verschränkte Beteiligungsangebot ist […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

E-Partizipation neu denken … der Zukunftskongress machts möglich ;)

E-Partizipation neu denken … der Zukunftskongress machts möglich ;)

Der Zukunftskongress Partizipation beschäftigte sich am 25. und 26 Juni mit den neuesten Entwicklungen im Bereich BürgerInnenbeteiligung. Zahlreiche Vortragende skizzierten die Bedeutung der Weiterentwicklung von direkten wie auch partizipativen Elementen im Spannungsfeld von Rechtsstaatlichkeit, Delegation und Beteiligung. In einem Panel durfte ich folgenden Input einbringen: Dialog Plus war eingeladen die folgenden Fragen in einem Workshop […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Ein Spiel in 12 Zügen: Das U.S. Public Participation Playbook

Ein Spiel in 12 Zügen: Das U.S. Public Participation Playbook

Das Weiße Haus erklärt Partizipation in 12 Spielzügen. Was unterscheidet den US-Leitfaden für öffentliche Beteiligung zu vergleichbaren deutschsprachigen Werken? Die Open Government Abteilung des Weißen Hauses veröffentlichte im Februar 2015 die Beta-Version des U.S. Public Participation Playbook, eine kompakte Anleitung für U.S. amerikanische Verwaltungsbehörden. Damit sollen Regierungsstellen öffentliche Partizipationsprojekte besser durchführen, messen und evaluieren können. […]

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top